Gina - mein Seelenpferd

Auf der Suche nach einer Haflingerstute, die sich zum Züchten, Reiten und Fahren eignet, stiess meine Mutter 1993 auf "Arlette", genannt "Gina". Als die 4,5-jährige Jungstute samt Sohn "Anjou" auf dem elterlichen Bauernhof einzog, war ich gerade einmal 5 Jahre alt. Obwohl meine Mutter weitere Pferde besass, hatte es mir Gina besonders angetan. Ich glaube sie konnte mein Herz durch ihre rücksichtsvolle, feine und sehr kinderliebe Art für sich gewinnen. Voller Stolz und Freude durfte ich mit Gina erste Runden ungeführt auf dem Sandplätzli neben dem Kuhstall drehen. Ich war überglücklich, wenn ich meine Mutter auf Ausritten, Tages- und Patrouillenritten und Kutschenfahrten mit Gina begleiten durfte.

Im Herbst 1999 unternahmen meine  Schwester Cinthia und ich, damals 10- und 11-jährig, den ersten alleinigen Ausritt mit Lira und Gina. Bald darauf durfte ich ganz ohne zweibeinige Begleitung mit Gina ins Gelände und einige Zeit später, machte Joya das Trio komplett. So streiften Gina, Joya und ich voller Zufriedenheit tagtäglich durch die Umgebung rund um

St. Peterzell. Stets konnte ich mich auf meine treuen Freunde verlassen. Gina war zu 100% verkehrssicher, Joya nie angeleint und jederzeit folgsam.

Von meinem Lehrlingslohn leistete ich mir eine kleine Kutsche und somit gestalteten sich unsere Aktivitäten, nebst Ausritten, "Experimenten" auf dem Sandplätzli und Spaziergängen, sehr abwechslungsreich.

Aufgrund meiner ersten Arbeitsstelle als Konditor-Confiseur begleiteten mich Gina und Joya 2007, in den Kanton Zürich. Zwei Jahre später packten wir unsere Zelte wieder zusammen und zogen in den Kanton Luzern, wo wir unsere Streifzüge durch die Natur weiterhin sehr genossen. Unsere schöne Geschichte endete im Herbst 2010, zurück in St. Peterzell auf unserem letzten Ausritt zu dritt.

 

Liebe Gina, ich danke dir, dass du mir in den 17 gemeinsamen Jahren eine so treue Begleiterin warst. Du hast mir extrem viel Freude und Glück beschert. Du gabst mir in schwierigen und traurigen Zeiten Kraft. Ich konnte mich immer auf dich verlassen, ich danke dir für deine ehrliche, vertrauensvolle und herzliche Art. Mit dir konnte ich abschalten und frei sein. Danke, dass du Joya an deiner Seite bedingungslos akzeptiert hast. Du hast sechs wunderbare Fohlen zur Welt gebracht und warst ihnen eine liebevolle Mutter.

Mein Seelenpferd - danke, dass du ein Teil meines Lebens bist.